Zurück zur Homepage!LORA München auf 92,4
1035 Einträge
Ihr Name: Ihr Eintrag:
Ihre Homepage:
Ihre Email:
Sicherheitscode:   Bitte Code aus dem Bild links eingeben!
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35
661. harri stojka (gitancoeur) schrieb am 13.12.2000 - 18:16 Uhr
ch habe durch zufall eines meiner lieder (gon shanel)auf eurer playlist gefunden!!!Das freut mich und ist eine grosse ehre für mich.Besucht doch meine homepage-------wäre echt cool-----!

*Mfg harri (stojka)
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: keine Angabe

662. Eva schrieb am 13.12.2000 - 16:55 Uhr
Bitte per Zufall auf die seite gestossen. Lora ist echt ein schöner Name - finde ich. Leider wohne ich in NRW und kann den Sender nicht hören. Oder gibt's Lora auch über Satellit?
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: schellense[AT]hotmail.com

663. Detlef Koczian schrieb am 10.12.2000 - 22:08 Uhr
Zu Widu vom 1.12.2000 und nicht Widu vom 3.12.2000



Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte nicht, wenn er Gemeinsamkeiten bemerkt. "Ehrliche Besorgnis um den Sozialstaat" ist angetreten gegen "Saubermann mit nationalistischer Gesinnung". Da habe ich ein paar Fragen an und Hinweise für die Kontrahenten.



Der nachdenklich grüßende Widu beklagt "offene Grenzen, verbunden mit Ansprüchen auf Sozialleistungen" als "unsinnig". Wieso? Diejenigen, die offene Grenzen und einen Sozialstaat erfunden haben und mit manchem Aufwand am Laufen halten, sind dieselben, die "volks- wie auch globalwirtschaftlich" großen Nutzen daraus ziehen - sonst hätten sie es nämlich bleiben lassen. Also von Unsinn keine Spur. Und dass die für den funktionierenden Rechts- und Sozialstaat regelmäßig notwendigen Aufräumarbeiten nicht von "ein paar Deppen" oder "kahlrasierten Idioten", sondern von zahlreichen gutfrisierten, gebildeten, echten Polizeibeamten geleistet werden sollten, darin dürften sich meiner Befürchtung nach Herr Widu und Herr nicht Widu auch einig sein.



Widu fragt, ob man "Sozialisten...., die Veränderung der Eigentumsverhältnisse befürworten" zu geistigen Brandstiftern erklären soll. Halten Sie es mal damit, wie Sie wollen, aber vergessen Sie bitte nicht, mir die Herren und Damen zu nennen, ich habe nämlich schon lange keine solchen Sozialisten mehr gesehen.



Nicht Widu erwägt Widu's Klarstellung differenziert zu hinterfragen. Ich empfehle zu zeigen, dass sie falsch ist. Ob in Schwarzweiß oder in Farbe, das ist egal. Und an "Entweder-Oder" ist noch kein richtiger Gedanke gestorben.



Die vordergründige Distanzierung von blindem Hass soll ein Problem sein. Mir graut da mindestens so sehr vor der hintergründigen Identifikation mit sehendem Rechtsbewusstsein. Die geht so: Erst wird der Globus mit einer freiheitlichen Marktwirtschaft überzogen. Das hat nicht wenig Elend und Not weltweit zur Folge. Manch einer glaubt dem entkommen zu können, indem er hier aufkreuzt. Soll er aber nicht und somit gilt es, die Festung Europa sauber zu verteidigen. Und das geht effektiv nur mit einem bei den hiesigen Eingeborenen ordentlich verankertem Rechtsbewusstsein und einer gut ausgerüsteten, gesetzestreuen Polizei und nicht mit gesetzesbrechenden Individualschlägern oder Banden.



Nicht Widu möchte das Asylrecht denjenigen garantieren, die es wirklich benötigen. Diejenigen, die es wirklich benötigt hatten, waren die Macher des neuen, starken Deutschlands. Ihre Rechtsvorgänger hatten schließlich einen sauberen Weltkrieg inszeniert und blöderweise verloren. Die Rechtsnachfolger mussten vorführen, dass sie schwer geläutert waren und da war das Gewähren eines Asylrechtes ein kluger Schachzug.



Leicht ausgemergelte Schwangere in Begleitung von Kleinkindern, die bei Nacht und Nebel über die Grenze kommen und somit die Belange der BRD empfindlich stören, bräuchten ganz was anderes als ein Asylrecht, nämlich ein Ende der Scheiße in der Gegend, aus der sie kommen. Dann würde es sie nämlich gar nicht mehr zu den ach so gastfreundlichen Deutschen ziehen. Da ist allerdings der prächtig funktionierende Kapitalismus vor, einschliesslich all seiner menschenfreundlichen Asylrechtsverteidiger und durchaus hassfreien, bürgernahen Polizisten, die ohne Heuchelei schon mal erklären, dass ihnen die Elendsgestalten durchaus leid tun, die sie wieder rausschmeißen müssen. Davon haben die allerdings nichts.
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: 082021772-0001[AT]t-online.de

664. nicht Widu schrieb am 03.12.2000 - 10:44 Uhr

Keine Ahnung, auf welche Sendung, auf welchen Beitrag sich Saubermann Widu bezieht. Unverständlich und wohl in Widu's nationalistischer/rassistischer Gesinnung begründet ist, sich einerseits für die "deutschstämmigen" Aussiedler einzusetzen bzw. diesbezügliches Engagement hervorzuheben und andererseits gegen Asylmißbrauch pauschal zu polemisieren. Seine "Klarstellung" wäre sicherlich differenziert zu hinterfragen, so hingeschrieben ist sie dummes Schwarzweiß-Denken und impliziert "Entweder-Oder" und entspricht exakt jenen rechtskonservativen Argumentationsmustern die sich vordergründig von Gewalt und blinden Hass distanzieren, aber mit Halbwahrheiten, Behauptungen, Ideologien etc. die Ausgrenzung von Minderheiten förden. Sicherlich darf die Diskussion um den "Mißbrauch" des Asylrechtes nicht tabu sein. Schon um es denjenigen zu garantieren, die es wirklich benötigen. Nur: die vordergründige Diskussion über den Mißbrauch des Asylrechtes fördert in der Form, wie sie anderswo geführt wird, die Vorurteile gegen Fremde(s) und lenkt die Richtung des Sozialneides vorrangig gegen Ausländer, Andersartiges usw. und macht so eine sachliche Diskussion nahezu unmöglich. Da wird dann recht schnell die völlige Abschaffung des Asylrechtes gefordert. Da gelingt es dann nicht immer, korrekt zwischen geistigen Brandstifter und ehrlicher Besorgnis um den Sozialstaat zu unterscheiden.



Homepage: keine Angabe   Email: keine Angabe

665. Widu schrieb am 01.12.2000 - 19:22 Uhr
Ich kann Euere Ansicht über sogenannen "Rechtsexremismus" nicht teilen. Wenn ich mal klarstelle, daß generell offene Grenzen, verbunden mit Ansprüchen auf Sozialleistungen sowohl Volks- wie auch globalwitschaftlich unsinnig sind, bin ich dann in Euern Augen ein "Beifallklatscher" oder "Zustimmer", wenn Asylbewerberheime brennen?



Ja, wir haben in Deutschland ein paar Deppen, die sich für "Deutschlands echte Polizei" halten, und meinen, mit allem "aufräumen" zu müssen, was in der Gesellschaft unbeliebt scheint. Ihr Haß trifft JEDEN, der ihnen unsympathisch ist, EGAL, ob er in das "rechte" Feindbild paßt, oder nicht. Haßobjekte sind Juden, Ausländer, "Linke", wo man noch irgendwie einen "rechten" Hintergrund fabrizieren kann. Aber auf ihrer "Abschußliste" stehen auch Obdachlose, deutsche Außenseiter und Christen (passen schon weniger ins "rechte Feindbild). Zu guter Letzt gibt es noch Skinheadübergriffe gegen "Bonzen" und Aussiedler. Vor allem Aussiedler werden aber von den "Rechten Parteien" freundlicher behandelt, als von den "Linken". Der NPD-nahe Liedermacher Frank Rennicke hat den Aussiedlern sogar ein Lied gewidmet ("Mein Vaterhaus"). Trotzdem lastet man Übergriffe kahlrasierter Idioten, diesen "Rechten" an.



Und sagt mal, heißt das, daß man über den Mißbrauch des Asylrechts, nach Euerer Ansicht nicht mehr duskutieren darf, ohne gleich dem Verdacht "geistiger Brandstiftung" ausgesetzt zu sein?



Dann mal die Retourkutsche: Es gibt in Deutschland viele Verbrechen gegen reichere: Raub, Diebstahl, oft zusammen mit Mord und Totschlag. Begangen von Leuten, die dem Reicheren einfach sein Eigentum nicht gönnen, und nicht verstehen, daß man Besitzverhältnise nicht mit Gewalt verändern darf. Soll ich jetzt alle Sozialisten und alle, die eine Umverteilung fordern, zu geistigen Brandstiftern erklären, weil sie die Veränderung der Eigentumsverhältnise befürworten, und allen (zumindest armen) Räubern die geistige Grundlage liefern?



Mit nachdenklichem Gruß, Widu
Homepage: keine Angabe   Email: widu-ger[AT]gmx.de

666. Thorsten Gürntke schrieb am 26.11.2000 - 23:07 Uhr
Hallo,

nachdem ich jetzt seit September in München bin, habe ich nun endlich ein nichtkommerzielles Radio gefunden. Endlich Musik, die nicht überall läuft, dazu noch gute Themenauswahl. Klasse.

Macht ihr auch reine Musiksendungen in der man mal als Gast zu einer bestimmten Musikrichtung auftreten kann und diese präsentiert? Das wäre ziemlich toll. Und, wie wäre es mit einer Verlinkung unserer Seiten?

Viele Grüße

Thorsten
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: tg[AT]progressivepages.de

667. reiner selbstzweck schrieb am 19.11.2000 - 19:00 Uhr
Mir ist etwas zu Ohren gekommen.

Eine relativ aussergewöhnliche Gerüchteküche,aus der man mir ein schwerverdauliches Süppchen vorgesetzt hat,ist der Grund meiner Mail.

Unappetitlich ist gar kein Ausdruck!

Ist es möglich auf funktechnischem Wege jemanden zu beeinflussen oder zu

manipulieren?Oder sogar zu schikanieren und terrorisieren?

Unter dem Motto:"Einen am Sender?Nich ganz alleine?Kleine Mann

im Ohr?Falsche Wellenlänge?Auf den Zahn gefühlt(Amalgam)?Ist das Spinnerei?

Das geht doch gar nicht,oder?

Und wenn wie sieht das ethisch moralisch aus?

Zur technischen Seite der Sache gibt es zwar Berichte(Totalitaer,de - Die Waffe

gegen die Kritik),aber,das kann doch nicht sein,das soetwas gemacht wird,oder?

Unter welchen Motiven?Ist es denn nicht kriminellen Elementen genauso möglich,ich sage das jetzt mal verharmlost und verniedlichend,einzelne Personen oder Gruppen mit relativ einfachen Mitteln,aus welchen Motiven auch immer, auszuspionieren?Und stellt diese "Ausspioniererei" nicht einen erheblichen Eingriff in die Privatsphere dar?

In der Mail geht es mir eigentlich um die Frage,ob es kriminellen Elementen,

aus dem Motiv der Bereicherung,oder Gruppierungen aus ideologischen Motiven,

möglich ist ,sich Wissen und Technik anzueignen,die zu anderen Zeiten,

aus anderen Motiven,entwickelt wurde.Und stellt der technische Wissensstand,der

der Allgemeinheit bekannt ist wirklich das Ende der Fahnenstange dar?Ist es möglich einzelne Personen oder Gruppen,eine Akzeptans einer gewissen Öffentlichkeit(suggeriert?),

die z.B. mit Hilfe von Internetseiten,wie zum Beispiel dem "Pranger"geschaffen werden könnte,mal vorausgestzt,zu terroriesieren und oder zu schikanieren,und das in aller (suggerierten)Öffentlichkeit?Haben die Leute die da am Pranger,oder

auf irgendeiner anderen Seite verunglimpft,oder gar Verleumdet werden,eigentlich eine Chance zur Gegenöffentlichkeit?Ist das nicht Rufmord?Vor einigen Jahren bin ich per Zufall auf die Seite "Der Pranger" gestoßen,damals lief das noch nicht

unter dem Deckmantel der Partnervermittlung.Können sich einzelne Personen,oder Interessengemeinschaften,aus reinem Selbstzweck,solcher Seiten bedienen,

um unter dem Deckmantel einer fragwürdigen Zivilkourage,durch anzetteln

irgendwelcher Hetzkampagnen,eigene,ganz persöhnliche Interessen durchsetzen?

Können solche Seiten zur Koordination von kriminellen machenschaften dienen?

Die Frage,ist es Möglichkeit oder Unmöglichkeit,technisch und gesellschaftlich,

einzelne Personen,oder auch Gruppierungen,aus einer kriminellen/ideologischen

Energei heraus,zu manipulieren oder zu beeinflussen,terrorisieren oder zu

schickanieren,und zwar gezielt.

Zielgruppenmanipulation durch Massenmedien sind alltägliche Manipulation,der man

sich,mehr oder weniger,entziehen kann.

Sollte bei einem der Angemailten ein gewisser Wissensstand zum Thema vorhanden sein,

wäre ich über Hinweise zum Thema froh.Der Grund für meine Anonymität ist die Tatsache,daß bei derlei Fragenstellerei,

verständlicherweise,schnell der Ruf nach der Psychatrie laut wird.

Was auch Methode hat(ist).



Homepage: keine Angabe   Email: hurra38259[AT]cs.com

668. Beul & Nose schrieb am 11.11.2000 - 16:31 Uhr
Hey! Echt cool hier! Fetter Sender! Mal sehen, vielleicht werden wir ja unsere Tracks auch mal hier hören! ;-) CU Beul & Nose
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: LosPablos[AT]aol.com

669. Derek schrieb am 11.11.2000 - 11:40 Uhr
Hallo,



wollte nur auf



http://www.systemfehler.de/



hinweisen



Da geht's um unser Finanzsystem, und wie es unsere Gesellschaft negativ beeinflußt. Denkt mal an 1929, den BÖRSENCRASH und was danach kam.



Schaut mal rein, und wenn's Euch gefällt: bitte verlinken und weitersagen.



Grüße,

Derek
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: keine Angabe

670. Cyrill schrieb am 08.11.2000 - 11:58 Uhr
Cooler Sound! Als kleine Ergänzung: www.cannapee.ch/botanik.html
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: digitalispurpurea[AT]netscape.net

671. munichx.de - das stadtmagazin im internet schrieb am 25.10.2000 - 18:35 Uhr
nett bei euch! kommt uns doch ab und zu mal besuchen unter:

www.munichx.de

überr eine verlinkung würden wir uns freuen!
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: gasteiger[AT]munichx.de

672. Gerhard Nasse schrieb am 05.10.2000 - 00:05 Uhr
Grüsse von B.T. an Lora
Homepage: keine Angabe   Email: Gerhard.Nasse[AT]t-online.de

673. Aktionsgruppe Indianer und Menschenrechte schrieb am 04.10.2000 - 18:21 Uhr
Wäre es möglich einen Veranstaltungshinweis zu senden? Das wäre sehr nett. Nachdem die Veranstaltung ganz in der Nähe eures Radios stattfindet, wäre es ja vielleicht auch möglich, dass ein Berichterstatter von euch vorbeischaut.



Am 10. Oktober findet um 20.00 Uhr in den Räumen des Kriechbaumhofes (Preysingstraße) eine Veranstaltung mit Chief Arthur Manuel statt.

Arthur Manuel kommt aus British Columbia und ist der Häuptling der dort ansässigen Shuswap-Indianer.

Die Shuswap wehren sich gegen die Abholzung ihres Territoriums, die wegen eines Skigebietes geplant wird.
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: post[AT]aktionsgruppe.de

674. Markus schrieb am 29.09.2000 - 23:46 Uhr
Hi guys, die Sache mit dem Gegenstandpunkt ist wirklich super. Habe hier in Seattle nicht viele Quellen fundierter politischer Analysen.

Dass ich die Klamotten vom Gegenstandpunkt von Eurer Website abzwacken kann, ist klasse.
Homepage: keine Angabe   Email: bp349[AT]scn.org

675. Klaus Kuhfuss schrieb am 23.09.2000 - 09:40 Uhr
Hallo, Gruss aus Herford in NRW.

Wir machen auch schon 10 Jahre

Bürgerradio. Wir sind ein eingetragener Verein. Viel Erfolg und noch mehr Mitmacher bei unserer gemeinsammen Sache! Bürgerradio für alle/ auch für Sie!! Wir suchen auch im Internet Kontakte mit anderen Radiomachern. PS wir versuchen gerade ein Internetradio

Bürgerfunk NRW zugründen, wo unsere Sendungen nachträglich noch mal jeder Zeit abgerufen werden können. So eine Woche nach der Sendung.
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: owfbfunk[AT]aol.com

676. Kernstock Rudolf schrieb am 22.09.2000 - 19:21 Uhr
Zu meinen Glück oder Bedauern? Wer weiß habe ich noch nie Ihre Sendung gehört, aber Sie sind in der glücklichen Lage meine Homepage zu besuchen, ich hofffe Sie machen dies und bringen gleich in Ihrer Sendung ein paar Texte von mir, damit ich bekannter werde, sollte dies der Fall sein, dann könnten Sie ja die Hörerreaktionen an mich weiterleiten, sollten Sie diese überleben!Tschau Rudl
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: kernstock[AT]goelsen.net

677. Knallaschocka schrieb am 15.09.2000 - 14:00 Uhr
Ralf & Vokka vom Knallaschocka (Sendung im Bürgerradio der Lippewelle Hamm in Westfalen) grüßen alle Macher und Hörer von Lora ! Sollte es Euch mal in unser Sendegebiet verschlagen, hört doch mal rein. Ihr seid herzlich eingeladen. Unsere neue Homepage befindet sich z.Zt. im Aufbau... vielleicht könntet Ihr uns als "Link" aufnehmen. Wir würden uns revanchieren. Gruß Ralf
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: Knallaschocka[AT]gmx.de

678. tom schrieb am 13.07.2000 - 15:27 Uhr
eine gruss an eva strasse.

hallo eva. ich finde dich echt süß. warum hört man dich nicht im radio? ein dickes bussi
Homepage: keine Angabe   Email: primanina[AT]gmx.de

679. massi schrieb am 15.06.2000 - 12:12 Uhr
Visit:



http://www.surfpatrouille.de



Surfmusik vom Feinsten !!!
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: massi[AT]surfpatrouille.de

680. Christian Hirmer schrieb am 05.06.2000 - 04:09 Uhr
Ich find' es doll, das es solche

Radiosender gibt. Leider hier in

Ingolstadt is nix da. Aber wer

weiß...Könnt Ihr noch 'freie

MItarbeiter' gebrauchen ?

und zwar Musikspecialisten ???

Sucht Ihr irgendwelche interes.

Titel ? - habt Ihr Kontakt zu

Plattenfirmen ???

Vielleicht kann ich Euch helfen ??

m@ilt mir mal zurück.

Habt Ihr schon genügend Sommer-

hits 2000 und wirklich gute ?

für Euren Sender ??

z.b. die neu LOONA 'Latino Lover'

od. die v. JUMP & JOY 'Vamoz

Everybody' ? od. ATC 'Around The

World La la La La La' das werden

100% SOMMERHITS - GLAUBT MIR !!

Also wenn ich Euch irgendwie helfen soll - meldet Euch.

Liebe Grüße aus Ingolstadt

DJ CHRIS
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: DJ-CHRIS[AT]iname.com

681. mario schrieb am 14.03.2000 - 11:12 Uhr
nix für pappnasen - aber für diese wundersamen gechöpfe denen deutsch mal anders soundz in die birne ziehen. deswegen; checkt das, sabbert ins gästebuch oder kommt zur nächsten club event nacht in münchen. es spielen gnadenlos auf: los kunka boys, farfisa farwerk, kirmes, the cosmic, das godorchester. tv mitschnitt an diesem wunderabend deutscher musik. man sieht sich also? dann surft hin - ihr sockenscharfmacher . . .

Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: brainfood[AT]bigfoot.de

682. Ute Fischer schrieb am 05.03.2000 - 20:50 Uhr
Hallo,

wir heiraten dieses Jahr am 24.06. - könnt Ihr uns vielleicht einen Tip geben, wo oder wie wir eine gute Latino Band finden können?
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: Ute_Fischer[AT]knuut.de

683. Betonwüste schrieb am 03.03.2000 - 13:51 Uhr
Hallo Lora!

In mÜnchen möchte die bayerische Staatsregierung Flüchtlingsfamilien in die Gemeinschaftsunterkunft an der Rosenheimer Str. einweisen. Sie liegt mitten auf der Verkehrsinsel am Ende der A8.

Dagegen gibt es eine Unterschriften und e-mail Aktion.

Näheres unter: www.betonwueste.cjb.net
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: betonwueste[AT]gmx.net

684. Lora Köstler schrieb am 07.02.2000 - 13:50 Uhr
Hallo!

Schade, das ich den Radiosender, der meien Namen trägt nicht

auch in Thüringen hören kann.



Schalom Lora
Homepage: keine Angabe   Email: BBM-1[AT]gmx.de

685. julia schrieb am 27.01.2000 - 15:41 Uhr
Hallo!

Ihr habt hier eine ganz gute Seite! Ich werd mir demnächst eure Sendungen anhören! Ich hab hier noch einen super webtip: www.lebenswert.de! Die haben einen tollen Newsletter und ein gutes Gewinnspielmit super Preisen!

Ciao
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: jn[AT]webvalue.de

686. Peter schrieb am 26.01.2000 - 12:32 Uhr
Hallo Loras,

also euer Sender ist gut, obwohl ich der meinung bin das dieser Willie nich ganz so unrecht hat, trotz Tippfehler. Ihr nehmt so einige Politische themen wirklich zu persönlich, ich finde das Berichterstattung eine gewisse Neutralität haben sollte, und das ist bei euch manchmal nicht der fall. Viele Grüße noch an die Bettina, ich weiß leider nicht den Nachnamen. (Die mit der tollen Rauchigen Stimme)
Homepage: keine Angabe   Email: Internetkaffee

687. Willi schrieb am 25.01.2000 - 14:59 Uhr
liebe freunde des schlechten radios.

es tut schon weh eure eintragungen hier zu lesen. zerbrechr euch bitte nicht den kopf, bewegt euch ein bisschen, dann würdet ihr in der redaktion nicht solche schlechtn sendungen machen. pds hin oder her, ihr seit ein bürgerradio und sollt euch auch bitte um die belange der stadt kümmern, und nicht um die probleme der pds. klar.

so könnt ihr auch vielleich sogar mehr hörer gewinnen. kritisch aber unpolitisch, dass ist die zauberformel. tut was für unsere stadt. wenn ihr weiter vorhabt propagander für die pds zumachen, dann solltet ihr vielleicht auch egon krenz und erich milke (die mauermörder)

als chefredakteure anstellen.

so habt ihr dann ein wirklich buntes bwz rotes programm.

euer willie
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: wie bitte

688. MUDSHARKz schrieb am 16.01.2000 - 14:10 Uhr
Hallo Frauen, schreibt doch mal eine Flaschenpost und werft sie ins Internet : www.bottlemail.de

Viel Spass
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: webmaster[AT]bottlemail.de

689. Alexander zur Hoerst schrieb am 07.01.2000 - 16:03 Uhr
Servus alle miteinander...



hoffe, Ihr habt das Jahr unausgeschlafen begonnen...lololol..

Ich haette ein Anliegen..ausgeschlafenener beastie mit kesser Lippe will wieder ins Radio... er hat tierisch viel Engagement zu bieten und lauert auf eine Chance fuer eine Probesendung...Vorausgesetzt, dass ein witziger,frisch-frecher Stil zu Euch passt...

ich hoffe, ihr habt ein offenes Ohr??*g*

Wenn nicht, dann danke ich Euch mit diesem Witz fuer Eure Aufmerksamkeit und entschuldige mich fuer die (Ton)stoerung....:-))))



Kommt ein städtischer Gärtner in eine Bar, lehnt sich über die Theke und

> schaut den Barkeeper herausfordernd an: "Ich wette mit ihnen, daß ich

> Ihnen und den Gästen das Verrückteste zeigen kann, das sie je gesehen

> haben!"

> Meint der Barkeeper: "OK, um 1000 Schilling!"

> Darauf der Gärtner: "Top!"

> Und nimmt ein 20 cm langes Männchen aus seiner Brusttasche, das über die

> Theke geht und sagt: "Grüß Gott, meine Damen und Herren, mein Name ist

> Johannes Mario Simmel. Sie kennen mich sicher, ich habe mich als

> Romanautor betätigt..." Die Gäste sind ganz verblüfft, der Barkeeper gibt

> sich geschlagen: "Hier haben Sie Ihr Geld, aber jetzt verraten sie mir, wo

> haben sie den Zwerg her?" Deutet der Gärtner hinaus: "Bei der alten Eiche

> im Park habe ich eine Lampe ausgebuddelt, wenn man an der reibt, kommt ein

> Geist heraus, der erfüllt einem genau einen Wunsch." Der Barkeeper stürmt

> hinaus, nimmt die Lampe und reibt daran. Kommt der Lampengeist heraus und

> sagt feierlich: "Du hast einen Wunsch frei, aber wähle sorgfältig!"

> Platzt dem Barkeeper heraus: "Ich will 10 Millionen, in kleinen Scheinen!"

> "Dein Wunsch sei Dir gewährt."

> SCHNIPP! - liegen 10 gegrillte Ferkel am Boden, jedes mit einer Zitrone im

> Maul.

> Überlegt der Barkeeper: "Was soll das...?"

> Plötzlich geht ihm ein Licht auf, er stürmt zurück und keift den Gärtner

> an: "Ihr Geist hat aber einen massiven Hörfehler. Ich bitte ihn um 10

> Millionen in kleinen Scheinen, und er gibt mir 10 Zitronen in

> kleinen Schweinen!"

> Meint der Gärtner ruhig: "Ja glauben Sie wirklich, dass ich ihn um

> einen 20 cm langen Simmel gebeten habe?"

>







So, und wenn ihr alle fertiggelacht habt, koenntet ihr ja zum Hoerer greifen und anrufen...;-)

08161231583

Mo-Fr 10.00-12.00 und Sa 12-16.00

oder per mail

beastmaster@zho-city.de



Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: beastmaster[AT]zho-city.de

690. radiowoman schrieb am 02.01.2000 - 20:06 Uhr
will zum radio! irgendwie!

tu auch arbeiten wollen.

hab ne freche klappe, bin aber eigentlich ne ganz

liebe ;-)

will was lernen, will was tun!

wer kann mir helfen??

seh die radio-branche nicht rosarot, aber ein

bißchen spaß muß sein *lach*'

ich warte....



die radiowoman oder besser: quasselmine@gmx.de
Homepage: Vorhanden, bitte klicken   Email: quasselmine[AT]gmx.de

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35

© 1999 - 2017 bei Jens Schauer. Alle Rechte vorbehalten.
Das kostenlose Gästebuch von ComSite gibt's hier !

Diese Seite bookmarken: Bookmark speichern bei del.icio.com Diese Seite diggen! Reddit diese Seite Als Bookmark bei Facebook speichern Bei Propeller eintragen Furl diese Seite Fark diese Seite Bei Yahoo MyWeb2 eintragen Als Technorati Favorit eintragen! Bei Newsvine eintragen Twit diese Seite! Zu Windows Live Favoriten hinzufügen Bei Magnolia eintragen Bei Ask eintragen Bei Backflip eintragen Bei Blinklist eintragen Bei Blogmarks eintragen Bei Bluedot eintragen Bei FeedMeLinks eintragen Bei Kaboodle eintragen Bei Link A Gogo eintragen Bei LinkedIn eintragen Bei Mister Wong eintragen Bei Mixx eintragen Bei Multiply eintragen Bei Netvouz eintragen Bei Segnalo eintragen Bei Slashdot eintragen Bei Spurl eintragen Bei Yardbarker eintragen Bei StumbleUpon eintragen Bei Webnews eintragen Bei Linkarena eintragen Bei Icio eintragen Bei Linksilo eintragen Zu meinen Browser Favoriten hinzufügen